Lieblingsrezepte

Wir möchten gerne Lieblingsrezepte unserer LandFrauen auf diese Seite  setzen, nach dem Motto "von LandFrauen für Landfrauen". Wer ein Rezept für uns hat sendet es bitte an folgende email Adresse: heino.sachwitz@t-online.de oder gibt es den jeweiligen Vertrauensfrauen der Dörfer.  Und jetzt viel Spaß mit den Rezepten und Guten Appetit.

 

 

 

Amerikanisches Eierfrikassee (von Birte Thormählen, Kollund)

30 g Mehl

30 g Margarine

1/4 l Milch

                            Schwitze herstellen

 

1 Ecke Milkana Kräutercreme

1/4 l Milch  

                             hinzufügen und aufkochen lassen

 

2 EL gehackte Petersilie

1 EL gehackter Schnittlauch

                             unterrühren

 

mit Salz und Pfeffer abschmecken

 

125 g gekochter Schinken    - würfeln

6 hartgekochte Eier    - achteln 

 

                              Schinken und Eier vorsichtig mit der Soße vermengen,

                               heiß werden lassen und nochmals abschmecken.

 

Wer mag kann dem Rezept gegarte Erbsen und Möhren (TK) zugeben.

 

Dazu schmecken sehr gut  Reis und ein frischer Salat.

 

Wirsing-Linsen Eintopf (von Annelie Christiansen,                                                                                               Löwenstedt)

Zutaten:   1 halber Kopf Wirsing

                100 g rote Linsen

                 1 Liter Gemüsebrühe 

                 1 Zehe Knoblauch

                 2 EL Tomatenmark

                 250 g Möhren

                 2 Zwiebeln

                 Sambal Oelek, 1 Stück Ingwer, Curry, Kreuzkümmel, frische Minze,

                 Salz und Pfeffer

 

So geht´s ( für 4 Personen): 

Den Wirsing vom Strunk befreien, die Blätter waschen und in Stückchen schneiden, die Zwiebeln und den Ingwer hacken, die Karotten würfeln und den Knoblauch pressen. Die Gemüsewürfel in etwas Olivenöl scharf anbraten, das Tomatenmark hinzufügen und ebenfalls anschwitzen. Den Wirsing hinzufügen und warten, bis die Blätter zusammenfallen. Mit Brühe ablöschen und 5 -  10 min. köcheln lassen. Sobald der Wirsing bissfest gegart ist, das Gemüse pürieren. Die Linsen einrühren und den Eintopf 20 min. auf kleiner Flamme köcheln lassen. Mit Sambal Oelek, Kreuzkümmel, Curry, Salz und Pfeffer abschmecken und die kleingehackte Minze einrühren.

 

 

Rote-Bete-Apfel Frischkost (von Annelie Christiansen,                                                                                               Löwenstedt)

Zutaten:   100 g Haselnüsse (alternativ Walnüsse oder Mandeln mit Haut)

                 500 g Rote Bete

                 3 Äpfel

                 1 Zitrone(Saft davon)

                 3 EL Sonnenblumen Öl

                 4 EL saure Sahne

                 2 TL Honig

 

Zubereitung:

Die Haselnüsse grob hacken.

Rote Bete abbürsten, nur holziges abschneiden( aber nicht schälen ) und dann raspeln

Blume und Stängel vom Apfel entfernen, Apfel mit Schale und Gehäuse raspeln.

Rote Bete und Äpfel im Zitronensaft wenden.

Öl, saure Sahne, Honig und die gehackten Haselnüsse zu einer Soße verrühren und mit dem Salat vermengen.

 

 

Tomaten-Kartoffel-Hackauflauf   (von Dörthe Albertsen,Kollund)

Zutaten:   1000 g Pellkartoffeln

                  600 g gem. Hackfleisch

                      3 Zwiebeln

                  500 g Tomaten

                      1 Becher Creme fraiche

                      1 - 2 Sauce Hollandaise (Lukull)

                      1 Raspelkäse

                         Salz und Pfeffer

 

Zubereitung: Zuerst das Hackfleisch mit den Zwiebeln anbraten, mit Salz und Pfeffer                            würzen.

                     In einer gefetteten Auflaufform die Kartoffeln schneiden, dann das Hack                          darauf geben.

                     Mit Tomatenscheiben belegen, mit Salz und Pfeffer würzen.

                     Creme fraiche und Sauce Hollandaise verrühren und darüber streichen.

                     Den Raspelkäse darüber streuen.

 

Dann ca. 1 Std. bei 180° in den Backofen.

 

   

Puteninvoltini mit Bandnudeln                                                                                             (von Sünje Thiesen aus Wester-Ohrstedt)

4 dünne Scheiben Putenbrustfilet          nebeneinander hinlegen

----

2 Knoblauchzehen

1-2 Tl Senf                                         verrühren, Filets damit bestreichen

wenig Salz, Pfeffer                              zum Würzen

4 Sch. Parmaschinken

4 Sch. mittelalter Gouda                      Fleisch mit Schinken und Käse belegen

4 El Basilikum                                     mit gehacktem Basilikum bestreuen,                                                           aufrollen,

                                                        mit Holzspießen befestigen,

2 El Öl                                               im heißen Fett anbraten

200 ml Brühe

1oo ml Weißwein                                zum Ablöschen und Auffüllen, 20 Min.                                                         schmoren, Röllchen herausnehmen,                                                         Sauce mit Mehl binden

Creme fraiche                                    zum Verfeinern

------

300 g Bandnudeln                              in kochendem Salzwasser 10 Minuten garen,

1 mittelgroße Zucchini                        Zucchini mit dem Sparschäler längs in                                                        Streifen schneiden und die letzten                                                                2Minuten mit den Nudeln mitgaren,                                                             abgießen, mit den Putenröllchen

                                                                     und der Soße anrichten

                                                       

                            Dazu: Brokkoli mit Mandelblättchen

 

 

Brokkoli mit Mandelblättchen

750 g Brokkoli                                    in Röschen teilen, in kochendem Salzwasser                                                   5 Minuten kochen, abgießen

50 g Butter                                        Butter erhitzen

50 g Mandelblättchen                          in der Butter bräunen, über den Brokkoli                                                        verteilen

 

 

 

Rezepte von Karin Hansen aus Immenstedt

Schweinefilet in Sahne-Senf-Sauce    (4 Personen)

1 kg Schweinefilet - in 2 cm dünne Scheiben 

2 Pkt. Schwarzwälder Schinken - Scheiben

1 Glas Dijonsenf mit Honig

4 Becher Sahne

Salz / Pfeffer

 

Filetscheiben salzen und pfeffern,

in Schinken einwickeln

und in eine Auflaufform legen.

 

Sahne und Senf verrühren und über das Filet geben.

 

Im Backofen bei 180° - 35 min. backen

 

Dazuschmeckt Reis super.

 

Man braucht nicht mehr als im Rezept angegeben, da es sehr sättigt.

 

 

 

Ofensuppe    (6 Personen)

1 kg Putenfleisch  -  klein schneiden

500 g Zwiebeln     -  würfeln

1 Glas Pilze           - mit Flüssigkeit

1 kl. Dose Erbsen  - mit Flüssigkeit

1 kl. Glas Tomatenpaprika  - mit Flüssigkeit

200 g Curryketchup  - 

250 g Chili Sauce

1/2 l Sahne

 

Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen und in den Bräter geben.

darüber der Reihe nach alle Zutaten.

Sosse und Sahne obendrauf - nicht umrühren!

 

1 Tag vorher zubereiten - 24 Std. durchziehen lassen.

 

Bei 200° mit Deckel ca. 11/2 - 2 Std in den Ofen, danach umrühren.

Dazu schmeckt ein Baguette sehr gut.

Rezept von Ivonne Hennings aus Haselund

Apfelkuchen mit Nusstreuseln 

Zutaten für den Teig:

2                       Eiweiß

2 EL                  Wasser

60 g                  Zucker

1 Päckchen       Vanillezucker

2                       Eigelb

60 g                  Mehl

40 g                  Haselnüsse, gerieben

1 TL                  Backpulver

Zutaten für die Streusel:

120 g                Mehl

80 g                  Haselnüsse, gerieben

40 g                  Zucker

80 g                  Butter, kalt

Zutaten für den Belag:

4 große             Äpfel

500 ml              Apfelsaft

1 Päckchen       Vanillepuddingpulver

3 EL                  Zucker

250 ml              Rama Cremefine „Vanilla“, alternativ                                          Schlagsahne

etwas               Puderzucker, zum Bestäuben


Zubereitung:

Für den Teig das Eiweiß mit dem Wasser steif schlagen.

Zucker und Vanillezucker unter Weiterschlagen einrieseln lassen und gut unterschlagen.

Eigelb zugeben und unterrühren.

Mehl, Nüsse und Backpulver miteinander vermischen und vorsichtig unterheben.

Teig in eine befettete Springform (Ø 26 cm) geben und glatt streichen. Im vorgeheizten Backrohr bei 180°C ca. 15 Minuten backen.

Inzwischen die Streusel vorbereiten. Dafür alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Knethaken des Mixers oder den Händen zu kleinen Streuseln verarbeiten.

Ein Backblech mit Backpapier belegen und die Streusel locker darauf verteilen. Sobald das Biskuit fertig gebacken ist, das Backblech mit den Streuseln ins Backrohr geben und ebenfalls bei 180°C in ca. 10 Minuten knusprig backen. Danach auskühlen lassen.

Für den Belag die Äpfel schälen, achteln, das Kerngehäuse entfernen und in Scheiben schneiden.

Das Puddingpulver mit dem Zucker und etwas Apfelsaft glatt rühren. Den restlichen Apfelsaft mit den Apfelstücken in einen Topf geben und ca. 5 Minuten dünsten lassen. Das angerührte Puddingpulver zum Apfelkompott geben, gut unterrühren und kurz aufkochen lassen. Danach etwas abkühlen lassen.

Den ausgekühlten Biskuitboden auf einen Tortenteller geben und einen Tortenring herumlegen. Das Apfelkompott darauf geben, glatt streichen und die Torte für ca. 4 Stunden kalt stellen.

Danach Rama Cremefine „Vanilla“ steif schlagen, auf die Torte geben und glatt streichen. Mit den gebackenen Streuseln dicht bestreuen und diese dabei etwas in die Sahne drücken.

Zum Schluss mit Puderzucker bestäuben und den Tortenring vorsichtig entfernen.

Hinweis: Die Torte kann schon am Vortag zubereitet werden – dann
               kann sie schön durchziehen. Die Streusel aber erst kurz                    vor dem Servieren aufstreuen, damit sie knusprig bleiben!


Ein Rezept aus der Palette

Dänischer Grünkohlauflauf

1 Dose Grünkohl

2 mittelgroße Zwiebeln

Pfeffer und Salz

Pellkartoffeln in Scheiben

4 Mettenden oderKochwurst

1 Becher Schlagsahne

2 EL Senf

Paniermehl oder geriebenen Käse für oben drauf


Vom Grünkohl die Flüssigkeit ausdrücken, Zwiebeln schälen und in Würfel schneiden. Grünkohl und Zwiebeln in der Pfanne mit etwas Öl ca. 15 min. anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen.

Pellkartoffeln und Mettenden in Scheiben schneiden.

Pellkartoffelscheiben in eine gefettete Auflaufform geben und die Mettenden Scheiben oben auf geben. Die Grünkohlzwiebelmasse oben auf schichten. Sahne mit 2 EL Senf gut verrühren und gleichmässig über den Auflauf geben. Mit Paniermehl oder geriebenen Käse überstreuen und ab in den Backofen bei 200°C ca. 45 min.


Guten Appetit.


Rezept von Ivonne Hennings aus Haselund

Brombeerlikör

4 Pfund Brombeeren mit 

3 Liter Wasser aufkochen und erkalten lassen.

3 Pfund Zucker hinzufügen und aufkochen.

Anschließend die Fruchtmasse etwas abkühlen lassen und 

die ganze Beerenmasse durch ein feinmaschiges Sieb durchseihen.

Sollten nun doch noch einige kleine Körnchen im Fruchtsirup vorhanden sein, den Vorgang wiederholen. 

Zuletzt den Brombeersirup eventuell ein letztes Mal durch ein zuvor ausgekochtes Küchentuch ( ohne Weichspüler ) oder noch besser durch eine Baumwollmullwindel, 

welche in das Sieb gelegt wird durchseihen.

2 Flaschen 40 bzw. 42 % igen Rum hinzufügen und in Flaschen abfüllen.




Rezepte von Karin Albertsen aus Brook

Gurkensuppe

1 große (oder zwei kleine) Salatgurke mit Schale längs halbieren, entkernen und in ca. 1 cm Scheiben schneiden;

In ca. 40 g Butter andünsten (nicht  zu heiß!)

Ca. 250 ml Gemüsebrühe dazugeben und Gurken gar kochen.

200 ml Sahne und 100 g Kräuterschmelzkäse hinzufügen und alles pürieren.

Evtl. etwas andicken.

 

Dazu eine Scheibe Toast.

Wirsingtorte

Einen Hefeteig herstellen aus

250 g Mehl

½ Würfel Hefe

1 Prise Zucker

125 ml lauwarme Milch

1 Ei

30 g zerlassene Butter

½ Teel. Salz

 

Hefeteig nach dem gehen in eine Springform verteilen, dabei einen Rand in der Form fest drücken.

 

Belag:

500 g Wirsing klein schneiden und

In 300 ml Gemüsebrühe gar ziehen lassen und dann abtropfen lassen.

400 g Kasseler oder gekochten Schinken in Scheiben klein schneiden und mit dem Wirsing und 100 g geriebenen Gouda in der Form verteilen.

 

Guss:

125 g Sahne, 150 g Schmand und 200 g geriebenen Gouda verrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat pikant abschmecken und über den Belag gießen.

 

Im vorgeheizten Backofen ca. 40 – 45 Min. backen.

Das Rezept kommt von Meike Thormählen aus Haselund

Mediterrane Hackpfanne





750g Rinderhack
In etwas Öl anbraten
2 Knoblauchzehen
2 Zwiebeln
1 Zucchini
1 Aubergine
                                                                   3 Paprika
                                                                4 Tomaten

                                                                Alles würfeln und nacheinander mit anbraten.
                                                              Mit ca.250 ml Brühe ablöschen.
                                                             500g passierteTomaten zugeben
                                                        und kurz aufkochen


Mit Salz, Pfeffer, Paprika, Zimt und etwas Chili würzen.
Dazu schmeckt Reis.


Guten Appetit.


Das Rezept kommt von Anita Kliese aus Löwenstedt

Hackbraten mit Oregano-Kartoffeln

Zutaten:

1 Brötchen-                                      einweichen

500 g Hackfleisch

1 gehackte Zwiebel

1 Ei

4 EL geriebener Parmesan

Salz, Pfeffer, Paprika                       alles vermischen und kräftig abschmecken


Füllung:

1 Glas Oliven (wer mag) 

1 rote Paprikaschote

150 g Feta                                       alles würfeln


Den Hackfleischteig auf 2 Frischhaltefolien ausrollen,

Schafskäsefüllung darauf verteilen, dabei einen 2 cm Rand freilassen.

Den Rand etwas einklappen, nun mit Hilfe der Folie von der langen Seite aufrollen 

und auf ein mit Öl bepinseltes Blech legen.


800 g Kartoffeln waschen und in 1 cm Spalten schneiden.


Salz, Pfeffer

1 EL Oregano

2 EL Olivenöl                                   die Kartoffeln mit dem Öl und den Gewürzen 

                                                        mischen und um die Hackfleischrolle verteilen.


100 g Parmaschinken um die Hackfleischrolle legen, die Ränder vorsichtig

                                    unter die Rolle schieben.


Bei 180°C Umluft 40 - 45 Minuten backen.

Die Kartoffeln gelegentlich wenden.

Dazu einen leichten Salat.

Termine

Wir laden herzlich ein zu unserem Erntedanknachmittag in Viöl am 08.10.2018   mehr dazu...

Unser Seniorennachmittag findet statt am 19.10.2018 mehr dazu...

Lieblingsrezepte

Birte Thormählen aus Kollund hat uns ihr Lieblingsrezept verraten. Ein "Amerikanisches Eierfrikassee"    zum Rezept...

Bildergalerie